Samsung Galaxy Tab 2

Das Neue Samsung Galaxy Tab 2 ist vom Design her unspektakulär.Die Display Diagonale ist 10,1 Zoll mit einer Standard Auflösung von 1280×800 Pixeln. Das Neue Gerät aus dem Hause Samsung ist von der Größe 257mm breit, 175mm hoch und an der dünnsten Stelle ist es nur 10mm dick.

Das Gerät selber bringt etwa 583 Gramm auf die Waage. Auf der silbernen, schlicht gehaltenen Rückseite befindet sich eine 3 Mega-Pixel Kamera mit einer eher mäßiger Bild Qualität. im Vergleich zu dem Vorgänger besitzt das neue Samsung Tablet dabei keine LED mehr, um in dunklen Räumen zu Fotografieren.

Samsung Galaxy Tab 2 Tablet

Auf der Oberseite des Samsung Galaxy Tab 2 befindet sich ein SIM-Karten-Slot für Kunden die sich das Tablet mit UMTS angeschafft haben. Mittels UMTS kann man hier problemlos mobil im Internet surfen. Direkt neben dem Karten-Slot befindet sich noch ein 3,5mm Standard Kopfhörer-Anschluss, an dem man zum Beispiel auch ein Headset anschließen kann.

Der Daten Speicher lässt sich von 16 Gigabyte internem Speicher mittels einer Micro-SD-Karte bis zu 32 Gigabyte erweitern. Angetrieben wird das Galaxy Tab 2 von einem Android Betriebssystem. Im Innern werkelt ein 1GHz schneller Dual-Core Prozessor mit 1 GB RAM. Im Prinzip her schnell genug, wer sich aber inzwischen schon das Galaxy Note 10.1 angesehen hat und beide Geräte mit einander vergleicht, der wird feststellen, dass es sich auf dem Samsung Galaxy Tab 2 etwas langsamer arbeitet. Die Variante mit 3G bietet allerdings noch eine Besonderheit: Mit dem Gerät kann man durch eine eingebaute Frei-Sprech-Einrichtung problemlos telefonieren.

Fazit
Das Samsung Galaxy Tab 2 ist für etwa 400 Euro in der 16 Gigabyte W-LAN Variante erhältlich und für etwa 470 Euro mit eingebautem 3GB Modem. Vom Preis her ist dieses Tablet akzeptabel. Dafür bekommt man einen schnelles Tablet mit einem Dual-Core Prozessor, der eigentlich schnell genug ist, um normale Aufgaben im täglichen Betrieb zu meistern.

Das Display ist von der Auflösung her hoch genug, kann aber natürlich nicht mit dem Neuen iPad 3 konkurrieren. Das Betriebssystem Android ist sehr angenehm in der Bedienung und lässt sich leicht erweitern.

Autor: http://www.contentworld.com/authors/profile/4535/




Kommentare sind geschlossen.